Aktuelle Seite: Home Fernsehtipps

Font Size

SCREEN

Layout

Menu Style

Cpanel

Fernsehtipps

Fernsehinfos vom 28.10. bis 10.11.2017

Sa, 28.10., arte 05:10 Uhr:
Lieben Sie Françoise Sagan?, FRA 2015, R: Marie Brunet-Debaines (Porträt
der bisexuellen Autorin Françoise Sagan (1935-2004) von „Chamade“ oder
auch „Bonjour Tristesse“)

Sa, 28.10., ZDFneo 20:15 Uhr / Mi, 8.11., SRF2 23:50 Uhr:
40 Tage und 40 Nächte, FRA/USA/UK 2002, R: Michael Lehmann+ (Ein junger
Mann [Josh Hartnett] trifft just, als er dem Sex und der Liebe
abgeschworen hat, die Frau seiner Träume. Zudem provozieren ihn zwei
Frauen mit pseudolesbischen Spielchen. Heten-Murks)

Sa, 28.10., 3sat 23:20 Uhr:
Wüste Schönheit – Die Malerin Georgia O’Keeffe, D 2012 (Porträt der
US-amerikanischen Künstlerin Georgia O‘Keeffe (1887-1986) zum 130.
Geburtstag; legendär wurden besonders ihre verschlungenen Blumenbilder,
die sehr an weibliche Genitalien erinnern …)

Sa, 28.10., BR 23:30 Uhr:
Schon wieder Henriette, Deutschland/Österreich 2013, R: Nikolaus
Leytner+ (Betagte Kunstrestauratorin und Hobby-Detektivin [Christiane
Hörbiger] wird von ihrem jungen Adlatus kurzzeitig für lesbisch gehalten
… Leider fälschlicherweise, denn das hätte der Fließbandproduktion
wenigstens etwas Pfiff gegeben!)

Sa, 28.10., ServusTV 00:10 Uhr:
40 Tage und 40 Nächte, FRA/USA/UK 2002, R: Michael Lehmann+ (Ein junger
Mann [Josh Hartnett] trifft just, als er dem Sex und der Liebe
abgeschworen hat, die Frau seiner Träume. Zudem provozieren ihn zwei
Frauen mit pseudolesbischen Spielchen. Heten-Murks)


So, 29.10., Tele5 20:15 Uhr:
Barbarella, FRA/ITA 1968, R: Roger Vadim* (Die Weltraumagentin
Barbarella [Jane Fonda] fliegt auf den Planeten T, um dort den
machtbesessenen Erdenbewohner Duran Duran zurückzuholen und den
Weltfrieden wiederherzustellen. Nicht nur ein Jäger will Sex mit ihr,
sondern auch die Königin [Anita Pallenberg]. Abgedrehte Begattungs-Fantasy)

So, 29.10., SIXX 22:05 Uhr:
The Women – Von großen und kleinen Affären, USA 2008, R: Diane English,
Vorlage: Clare Boothe Luce, 1936** (Die Geschichte des gleichnamigen
Films von George Cukor (1939) wurde ins 21. Jahrhundert transportiert
und als flache Komödie inszeniert, die damals wie heute im Milieu der
oberen Zehntausend spielt, deren Frauen zusammenglucken, um einander die
Männer auszuspannen oder wenigstens das Leben mit Tratsch und Klatsch
schwer zu machen. Höhen und Tiefen des eigentlich turbulenten Reigens
sind zur Unkenntlichkeit glatt gebügelt worden. Da hilft auch kein
Staraufgebot – Meg Ryan, Annette Bening oder Candice Bergen – und auch
die neue glasklare Variante mit einer frechen Lesbe [Jada Pinkett Smith]
in der Clique kann die Inszenierung nicht wirklich retten …)


Mo, 30.10., WDR 14:50 Uhr:
Winnetous Weiber, D 2014, R: Dirk Regel** (Zu Pferd besuchen fünf
unterschiedliche Frauen die Drehorte der Karl-May-Filme der sechziger
Jahre. Unterwegs sind aber vor allem die persönlichen Probleme der
Beteiligten Thema. So geraten Gabriele/Gabi (Floriane Daniel) und Maren
(Nina Kronjäger) mehrmals miteinander in Streit, denn Gabi ist nicht nur
erfolgreiche Unternehmerin, sondern auch in sie verliebt. Maren Kroymann
ist auch mit dabei – als schnöselige Hetenwitwe!)


Di, 31.10., SuperRTL 20:15 Uhr:
Von Frau zu Frau, USA 2006, R: Michael Lehmann+ (Gluckenhafte Mutter
[Diane Keaton] mischt sich ins Privatleben ihrer Töchter ein. Widerliche
und nervige Wir-halten-am-Frauenbild-der-fünfziger-Jahre-fest-Komödie!
Einziger Lichtblick: Traumtyp macht Milly bei Kochkurs im Altenheim sein
öffentliches Liebesgeständnis. Das wird nicht nur von den älteren
Heteras und Heteros zu einer stürmischen gegenseitigen Umarmung genutzt,
sondern auch von zwei älteren Frauen!)

Di, 31.10., BR 00:00 Uhr:
Leb wohl, meine Königin, FRA/SPA 2011, R: Benoït Jacquot***** (Das
Kostümdrama erzählt die Ereignisse am Hof von Versailles rund um den
Sturm auf die Bastille im Juli 1789 aus Sicht einer Vorleserin [Léa
Seydoux] der Königin Marie-Antoinette [Diane Kruger], die diese
vergöttert …)


Mi, 1.11., ProSieben 06:50 Uhr:
Wedding Bells, Kanada/USA 2005, R: Nisha Ganatra+ (Reisejournalistin
Pippa [Heather Graham] erbt das Hochzeitsmagazin ihres Vaters und wird
zur Ehe und zur Mode bekehrt. Reaktionäre Liebesgeschichte, die die
Kritik am Hochzeitskitsch und den damit verbundenen Schönfärbereien als
Ausgeburt einer frustrierten und emotional gehemmten Frau entlarvt.
Ganatra („Chutney Popcorn“) bringt eine naive Lesbe in Pippas
Freundinnenkreis unter …)

Mi, 1.11., ONE, 15:35 Uhr:
Tod auf dem Nil, UK 1977, R: John Guillermin+ (Hercule Porree ---
pardonnez-moi, Poirot! [Peter Ustinov] ermittelt auf einem Nildampfer,
auf dem ein Mord verübt wurde. Dabei beobachtet er auch die Witwe Mrs.
Van Schuyler [Bette Davis] und die ihr in einer Art Hassliebe verbundene
Gesellschafterin (?!) Miss Bowers [Maggie Smith] …)


Do, 2.11., Kabel 23:20 Uhr:
Im Auftrag des Teufels, USA 1997, R: Taylor Hackford* (Der erfolgreiche
Anwalt Lomax [Keanu Reeves] lässt sich auf einen diabolischen Pakt mit
dem mächtigen John Milton [Al Pacino] ein, bis seine Ehe und auch seine
moralischen Überzeugungen dran glauben müssen. Seine Frau Mary Ann
[Charlize Theron] wird mitunter diffus von den Hexen des Teufels auf der
Toilette angebaggert …)

Do, 2.11., RBB 23:45 Uhr:
Away We Go – Auf nach Irgendwo, USA 2009, R: Sam Mendes+ (Ein Paar, das
ein Kind erwartet, reist durch die USA, um herauszufinden, wo sie in
Zukunft wohnen wollen. Unterwegs treffen sie u. a. auf eine alte
Bekannte, die ihre zehnjährige Tochter für lesbisch hält.)


Fr, 3.11., 3sat 22:25 Uhr:
Feuchtgebiete, D 2013, R: David Wnendt, Vorlage: Charlotte Roche* (Schon
das Buch wurde seltsamerweise als bahnbrechend gefeiert; der
Filmnachschlag sollte es auch werden: Roches ausbeuterischer Roman über
Frauenkörper und Frauenerfahrungen; da darf ein lesbisches Intermezzo
nicht fehlen)

Fr, 3.11., 3sat 00:10 Uhr:
Fanny Hill – Die Memoiren eines Freudenmädchens, UK 1983, R: Gerry
O’Hara**** (Mitte des 18. Jahrhunderts: Die naive Fanny Hill [Lisa
Foster] wird, nachdem ihr alle Habseligkeiten gestohlen wurden, von
einer älteren Dame ins Hurengewerbe eingeführt; eine der dort
arbeitenden Prostituierten macht sie auch mit lesbischem Sex vertraut.
Naiv ist nicht nur die Hauptperson, die Inszenierung auch, die all das
in einen oberflächlichen kostümierten Sexfilm packt)


Sa, 4.11., Sat1Gold 22:05 Uhr:
All You Need Is Love – Meine Schwiegertochter ist ein Mann, D 2009, R:
Edzard Onneken** (Über die Eröffnung ihres Sohnes, er sei schwul und
wolle seinen Freund im Heimatdorf „heiraten“, ist Katharina [Saskia
Vester] alles andere als erfreut. Wird ihre Chefin ihr deshalb kündigen?
Nö, sie bringt sie in einen Lesbenclub und zeigt ihr die
Fernsehfilm-Lesbenwelt …)

Sa, 4.11., ORF1 23:45 Uhr:
Liebesgrüße aus Moskau, UK 1963, R: Terence Young, Krimi: Ian Fleming**
(Lotte Lenya als Oberst Klebb, die gefährlich lesbische Gegenspielerin
von 007 [Sean Connery] – inzwischen schon so etwas wie trashiger Kult,
der nicht (mehr) ernst genommen wird …)


So, 5.11., SIXX 23:20 Uhr:
Im August in Osage County, USA 2013, R: John Wells+ (Anlässlich des
Verschwindens und schließlich des Suizids ihres Vaters (Sam Shepard)
reisen zwei Töchter der Familie Weston aus weit entfernten Teilen in
Osage County an, um ihre krebskranke und tablettensüchtige Mutter Vi
(Meryl Streep) und die noch zu Hause wohnende dritte Tochter Ivy
(Julianne Nicholson) zu sehen: Barbara (Julia Roberts), die ihren
Ehemann (Ewan McGregor), von dem sie getrennt lebt, und ihre Tochter
(Abigail Breslin) mitgebracht hat, und Karen (Juliette Lewis) mit
derzeitigem Heiratskandidaten (Dermot Mulroney). Vi unterstellt ihren
Töchtern auch schon mal eine lesbische Lebensweise …)

So, 5.11., ARD 00:05 Uhr:
Der Vorleser, USA/D 2008, R: Stephen Daldry, Roman: Bernhard Schlink+
(Literaturverfilmung: Nach Jahren trifft Michael [David Kross] als
Jurastudent im Gerichtssaal die wesentlich ältere Frau [Kate Winslet]
wieder, mit der er als Jugendlicher ein sexuelles Verhältnis hatte. Sie
wird als ehemalige KZ-Aufseherin angeklagt. Inwieweit sie auch dort
sexuell übergriffig wurde, bleibt sowohl im Buch wie im Film offen)


Di, 7.11., SuperRTL 20:15 Uhr:
Coyote Ugly, USA 2000, R: David McNall+ („Ugly“ ist hier vor allem die
ausbeuterische Story: Piper Perabo macht Karriere, indem sie halbnackt
auf der Theke tanzt und von einer Kollegin wird sie mal kurz für
lesbisch gehalten– verlogene Hetenkomödie)

Di, 7.11., WDR 22:10 Uhr:
Tatort: Wolfsstunde, D 2008, R: Kilian Riedhoff** (Nachdem eine Frau
vergewaltigt worden ist, häufen sich Vergewaltigungen in Münster. Thiel
[Axel Prahl] und Börne [Jan-Josef Liefers] folgen unterschiedlichen
Spuren. Eine der vergewaltigten Frauen [Katharina Lorenz] fasziniert und
irritiert den Möchtegern-Macho Thiel, aber sie ist mit einer Frau liiert …)


Mi, 8.11., ProSieben 22:55 Uhr:
The Social Network, USA 2010, R: David Fincher+ (Fincher erzählt –
leider etwas unkritisch und verharmlosend – die Geschichte des
Facebook-Gründers Marc Zuckerberg [Jesse Eisenberg], der 2003 die Idee
eines studentischen sozialen Netzwerkes von den reichen
Winklevoss-Zwillingen stahl und damit millionenschwer wurde. Zu Beginn
gibt’s eine Showeinlage mit einander küssenden Frauen)